DUNLOP WTB-Circuit Schorndorf um den SÜDWESTBANK-Cup



Im Jahr 2014 wurden die KIA-Open erstmals vom TC Schorndorf auf seinen 12 Plätzen ausgetragen und erfreut sich seither einer großen Beliebtheit. Aus ganz Deutschland kommen die Spielerinnen und Spieler angereist. Einige der Teilnehmerinnen und Teilnehmer stehen in den Top 100 der deutschen Tennis-Rangliste. Ab 2018 wird das Turnier als SÜDWESTBANK-Cup weitergeführt.


Turnier 2020


Ergenbisse 2019

Ergebnisse 2018

Ergebnisse 2017

 

Berichte


Zurück zur Übersicht

05.08.2018

Engelhardt und Jablonovska gewinnen Südwestbank-Cup

Ganz großes Tennis gab es über die Turniertage bei dem Südwestbank-Cup des TC Schorndorf zu sehen. Von München bis Berlin reisten die Spielerinnen und Spieler nach Schorndorf. In den insgesamt acht Konkurrenzen waren es 310 Anmeldungen bei 267 Zulassungen – Rekord beim Schorndorfer Turnier. Das Damenfeld war mit gleich vier Spielerinnen der Top 100 besetzt, bei den Herren waren es zwei. Am Ende stand der 18-jährige Sieger Lukas Engelhardt vom TC Augsburg Siebentisch (DTB 629) und die für den TC Schorndorf spielende Jana Jablonovska als Siegerin der Schorndorfer Hitzeschlacht fest.

Ein sehenswertes Endspiel mit krachenden Aufschlägen und Vorhandduellen zeigten die Herren im Finale. Der an Position vier gesetzte Torben Steinorth (TC Blau-Weiß Schwetzingen, DTB 148) konnte trotz seiner sehr schnellen Aufschläge dem stark retournierenden Engelhardt im Finale nicht viel entgegenbringen und unterlag mit 3:6 und 0:6. Engelhardt hatte eine Wildcard fürs Turnier bekommen und sich mit starken Matches ins Finale gespielt. Ivan Gomez Mantilla (TC Tübingen, DTB 76) war in Schorndorf an Eins gesetzt, spielte Finale in Unterweissach und unterlag im Schorndorfer Halbfinale in einem 3-Stunden-Krimi gegen den späteren Turniersieger Engelhardt mit 5:7, 6:4, 9:11. Der für den TC Schorndorf spielende David Novotny unterlag in seinem Halbfinale dem überlegenen Steinorth. Die Herren-Konkurrenz war bereits am Donnerstagvormittag mit den ersten Qulifikations-Spielen gestartet. Bei Temperaturen von über 30 Grad wurden die Tennismatches auf der Anlage des TC Schorndorf begonnen. Für Dennis Katzenwadel (TC Waiblingen), Jakob Novotny (TC Winnenden) und Kim David Staiger (TC Schorndorf) war bereits nach der ersten Runde Schluss.

Siegerin bei den Damen wurde die 22-jährige für den TC Schorndorf spielende und an zwei gesetze Jana Jablonovska (DTB 86). Sie setzte sich in einem spannenden Finale gegen die an Nummer fünf gesetzte Tanja Winkler vom TV Reutlingen (DTB 107) mit 4:6, 6:3 und 10:7 auf der fast schon für sie heimischen Anlage durch. Die Spielerinnen zeigten ihr Ballgefühl mit vielen Stops und Slice-Duellen. Beide Spielerinnen erkämpften sich den Finaleinzug im Match-Tiebreak. Tanja Winkler setzte sich gegen die Nummer 116 der deutschen Rangliste Dana Heimen (TC Ludwigshafen-Oppau) mit 3:6, 6:3 und 10:5 durch. Im zweiten Halbfinale ging es noch etwas enger zu: Jablonovska besiegte hier Antonia Schmidt (TC Mückmühl, DTB 99) mit 6:4, 4:6 und 10:5. Maja Issler vom TC Waiblingen bekam eine Wildcard, gewann gegen die Nummer sechs der Setzliste Christina Bär (Kölner HTC Blau-Weiss, DTB 115) und unterlage dann Clara Hoffmann (TC Tübingen, DTB 228) im Achtelfinale. Die Schorndorferin Ramona Bantel und die Urbacherinnen Johanna Lutz und Linda Dimitroff sowie Paulina Rebstock (TC Waiblingen) schafften es nicht ins stark besetze Hauptfeld.

Durchs Hauptfeld der Herren B-Konkurrenz spielte sich der Schorndorfer Trainer Kai-Sebastian Ganick (TC Schorndorf) und Moritz Beißwanger (TC Urbach). Sieger wurde Ganick, der ein starkes Turnier gespielt hatte. Bei einem Stand von 7:5 und 1:0 für Ganick musste Beißwanger verletzungsbedingt aufgeben und wurde Zweiter.
Der an Eins gesetze Daniel Aufrecht (TC Fachsenfeld) stand im Finale der Herren C Tobias Hoschek vom TC Leutenbach gegenüber. Hoschek gewann im hart umkämpften Match im entscheidenden Kurzsatz 4:6, 6:3 und 10:4.



Zurück zur Übersicht


Bilder

2017

2016

 

Sponsoren 

Shuttleservice


Freier Eintritt ins Ziegelei SeeBad

Spiel, Satz und Sieg:
Bandagen, Basengetränke und Mineralien für Sportler vor Ort

Mit freundlicher Unterstützung

Besaitungsservice